CleanUp Coerde!

Zum wiederholten Mal sind zahlreiche Bürgerinnen und Bürger aus Coerde sowie Schulen und Institutionen dem Aufruf der Initiative „Clean Up Coerde“ gefolgt und haben eine Woche lang ihren Stadtteil gründlich von Müll befreit.

Fast alle Straßenzüge wurden durch kleine und große Helferinnen und Helfer, Familien und Nachbarschaften gereinigt.

Auch die Hauptschule Coerde, die Norbert- sowie die Melanchthonschule waren dabei, die Kita Edelbach, das Familienzentrum Sankt Norbert, die Heilpädagogische Tagesgruppe (HTG) an der Dachsleite, die ZWAR-Gruppe und ebenso Vertreterinnen und Vertreter von CDU, SPD und GRÜNEN in Coerde. Am Ende der Woche sind insgesamt mehr als 100 Personen für ihren Stadtteil aktiv gewesen.

„Mit einem solchen Einsatz hätten wir in diesem Jahr nie gerechnet“, freut sich Mit-Organisator Udo Schonhoff von den GRÜNEN. Auch Johannes Wittkampf und Alexander Yeh, die seit längerem die Arbeit von „Clean Up Coerde“ aktiv unterstützen, sind begeistert: „So sauber war es hier lange nicht mehr“.

Und in der Tat: Am Ende der Woche war der Container, den die Abfallwirtschaftsbetriebe – ohne deren Unterstützung eine solche Aktion gar nicht möglich gewesen wäre – zur Verfügung gestellt haben, zu klein. Zahlreiche Müllsäcke mussten die Aktiven daher zur Abholung daneben deponieren.

„Das macht Mut für die nächste Sammelwoche“, bestätigt auch Annette Kolbert, Vertreterin der GRÜNEN in der Bezirksvertretung Nord. „Wir bedanken uns bei allen Helferinnen und Helfern und freuen uns schon jetzt auf’s nächste Mal!“.

Verwandte Artikel