Blechlawine zur Erholungszeit?

Bedingt durch die Einschränkungen der Coronakrise fallen viele der gewohnten Freizeitangebote dieser Tage weg. Museen, Gaststätten und Kneipen, Kinos oder auch Schwimmbäder sind geschlossen. Oft bleibt somit nur noch der Ausflug ins Grüne, um eine Alternative zu den eigenen vier Wänden zu haben.

Viele Erholungssuchende finden, besonders an den Wochenenden, den Weg in die Rieselfelder im Norden unserer Stadt. Diese Art der Freizeitgestaltung wäre begrüßenswert, würden nicht reihenweise Kraftfahrzeuge an den Wegesrändern abgestellt. Im Überhol- und Begegnungsverkehr kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen, wenn Radfahrende, Kinder auf Inline-Skatern oder Menschen zu Fuß sich die gleiche Asphaltfläche mit Autos teilen müssen.

Wir sehen hier dringenden Handlungsbedarf, um die Verkehrslast zum Schutze von Mensch und Natur entscheidend zu reduzieren.

Verwandte Artikel