Kinder- und Jugendgesundheitszentrum für Coerde: GRÜNE und CDU stellen Ratsantrag

In der letzten Ratssitzung haben GRÜNE und CDU den Weg freigemacht für ein Kinder- und Jugendgesundheitszentrum in Coerde – in der Nähe zweier Kitas am Kiesekampweg. Unter dem Dach des Zentrums sollen ein*e Kinderärzt*in, eine (Familien)Hebamme, ein*e Kulturmittler*in und ein*e Ernährungsberater*in Platz finden, zusätzlich sollen regelmäßige Sprechstunden des KSD, der Erziehungsberatung und der Schwangerschafts(konflikt)beratung stattfinden.

Ziel müsse nach den Worten von GAL Ratsfrau Jutta Möllers die ganzheitliche Versorgung der Familien durch eine vernetzte Jugend- und Gesundheitshilfe sein. „Ein Kinder- und Jugendgesundheitszentrum in Coerde wird die aktuellen Herausforderungen aktiv aufgreifen, indem es niedrigschwellig und gebündelt vernetzte Hilfen an einem Ort anbietet“, freuen sich Möllers und Udo Schonhoff, GRÜNER stellvertretender Bezirksbürgermeister in Münster-Nord, gemeinsam auf die Umsetzung. Wir GRÜNEN hoffen dabei auf Fördermittel aus dem Landespräventionstopf.

Der Ratsantrag „Ein Kinder- und Jugendgesundheitszentrum Kiesekampweg in Coerde entwickeln“ist hier einzusehen.

Verwandte Artikel