Maria Klein-Schmeink besucht Coerde

Maria Klein-Schmeink besuchte Coerde

Maria Klein-Schmeink (r.) besuchte Coerde

Die Bundestagsabgeordnete und OB-Kandidatin der Grünen, Maria Klein-Schmeink, besuchte die Bürgerinitiative Hamannplatz-Coerde, um sich über die Situation des Hamannplatzes in der Mitte von Coerde und die Aktivitäten und Positionen der Bürgerinitiative zu informieren. „Die Arbeit der Bürgerinitiative ist wichtig für die Menschen in Coerde“, betonte Frau Klein-Schmeink. “Der Hamannplatzmuss als soziale Mitte für die Menschen in Coerde erhalten bleiben und attraktiv gestaltet werden. Das heißt auch, dass die Platzmitte nicht als Parkplatz genutzt werden sollte. Die Planung muss den Interessen der Menschen vor Ort gerecht werden. Beindruckend ist wie viele Bürgerinnen und Bürger sich hier für ihren Platz engagieren.“

„Die Stadtplanung muss endlich ein modernes und zukunftsorientiertes Stadtplanungskonzept vorlegen, das seinen Namen verdient“, forderte der Sprecher der Bürgerinitiative, Jochen Schweitzer. Der Bürgerplan sei dafür eine gute und breit unterstützte Grundlage. So wollten es die Einwohner von Coerde, wie es sich in vielen Gesprächen und Versammlungen gezeigt hätten. Schweitzer freute sich über die Unterstützung der OB-Kandidatin Maria Klein-Schmeink. Auch der Investor müsse einsehen, dass er seine Pläne nicht gegen den Willen der Menschen in Coerde durchsetzen könne, zumal seine wirtschaftlichenInteressen im Bürgerplan gewahrt würden.

Verwandte Artikel