Grüne in Münsters Norden begrüßen thematische Schwerpunktsetzung der Partei

Die Grünen in Münsters Norden begrüßen die thematische Schwerpunktsetzung ihrer Partei für den Bundestagswahlkampf. „In unserem Programm stehen viele konkrete Punkte drin, die sich direkt an die Bedürfnisse und Anforderungen der Menschen in Kinderhaus, Coerde und Sprakel wenden“, kommentieren Maria Klein-Schmeink, MdB und Münsters Direktkandidatin, und Thomas Möller, Sprecher der Grünen in Münsters Norden das Wahlprogramm der Grünen auf Bundesebene.

Dabei hebt Klein-Schmeink insbesondere die sozialpolitischen Forderungen heraus. Die Forderung nach einem gesetzlichen Mindestlohn, verbunden mit dem Einstieg in eine Kindergrundsicherung und die Einführung der Bürgerversicherung sind von zentraler Bedeutung, um die Kluft zwischen Arm und Reich in den kommenden Jahren zu verringern. Möller ergänzt: „Wir Grüne fordern eine Aufstockung der Städtebauförderung. Für die weitere Entwicklung rund um die Schleife in Kinderhaus und für das Ziel, in Coerde den Hamannplatz neu zu gestalten, sind diese zusätzlichen Gelder dringend notwendig.“ Das Programm der Grünen ist in einem umfangreichen Verfahren mit den Parteimitgliedern entwickelt worden.

Maria Klein-Schmeink ist am Mittwoch, 19.06.2013 zu Gast bei der KAB in Kinderhaus. „Wir wollen unsere politischen Ideen und Forderungen mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutieren und gemeinsam mit den Menschen vor Ort Politik gestalten.“, freuen sich Klein-Schmeink und Möller auf die weiteren Diskussionen in Münsters Norden.

Verwandte Artikel