Viel Geld für Coerde aus dem städtischen Haushalt

Der Spielplatz am Hamannplatz in Coerde soll deutlich aufgewertet werden

In der Ratssitzung am 15.12. hat die Koalition aus GRÜNEN, SPD und VOLT beschlossen, Gelder für eine umfangreiche Neugestaltung des Spielplatzes am Hamannplatz einzustellen.

Der Spielplatz war im Rahmen des ALDI-Neubaus verkleinert worden und sollte anschließend lediglich wieder auf den ursprünglichen Stand vor den Baumaßnahmen gebracht werden. Auf Antrag der GRÜNEN und der SPD in der Bezirksvertretung Nord wird der Platz jetzt allerdings umfangreich neugestaltet.

„Uns ist es wichtig, aufgrund der zentralen Lage im Stadtteil, diesen Spielplatz deutlich aufzuwerten”, so Annette Kolbert von den GRÜNEN aus Coerde. Daher gibt es seit einiger Zeit intensive Gespräche und Vor-Ort Termine u.a. mit den zuständigen Experten der Verwaltung. Die vom Grünflächenamt daraufhin veranschlagten Kosten in Höhe von 250.000 € stehen nun in den nächsten beiden Jahren im städtischen Haushalt zur Verfügung.

„Das ist ein großer Erfolg und ein gutes Signal für die Kinder und Jugendlichen in Coerde”, so René Stienemann aus der Grünen-Fraktion der BV-Nord. „Jetzt gilt es, die Pläne in die Tat umzusetzen, damit hier ein toller Ort des Spielens und der Begegnung für Kinder entsteht”.

Darüber hinaus wurde beschlossen, die Finanzierung für die geplante Skate- und Pumptrackanlage in Höhe von 500.000 € sicherzustellen, sofern die beantragte Förderung vom Land NRW nicht erfolgreich sein sollte.

Zudem freuen sich die beiden Bezirksvertreter über weitere Mittel aus dem städtischen Haushalt für Coerde, mit denen im nächsten Jahr ein Kunstrasenplatz für Teutonia Coerde finanziert werden kann. Weitere Zuschüsse sind u.a. für aufsuchende Jugendsozialarbeit beim H.o.T., die Lernspielgruppen im Anna Krückmann Haus, die Schulaufgabenbetreuung im Boxsportzentrum sowie die finanzielle Unterstützung des Vereins Franko e.V. für Projekte im Stadtteil vorgesehen.